Die Hand darauf! Der Böse bleibt nicht unbestraft; aber der Same der Gerechten wird errettet. (Spr 11:21)

Elijah, Ahab, Isebel, Jehu (3/4)

   953    5    0

Warum all das Chaos in unserer Welt? Warum so viel Sünde, sogar in christlichen Gemeinden? Warum nicht das wahre Evangelium an so vielen Orten? Warum sind sexuelle Probleme weltweit völlig außer Kontrolle geraten? Warum so viel Gewalt? Warum so viel Haß gegen Israel? Warum so viel Verführung in der Welt? Warum? Dahinter steht der Geist der Isebel. Er kann nicht nur durch manipulative Frauen wirken, sondern durch Männer und Frauen. So gab es zur Zeit Elijahs 850 männliche "Propheten Baals" (1 Kön 18:19), die vom Geist der Isebel verführt waren. Was charakterisiert diesen Geist und wie können wir ihn überwinden?

Wie attackiert der Feind Männer?

Im vorigen Artikel haben wir gesehen, wie dieser Geist Männer angreift. Biblische Männer Gottes dienen dem Herrn, haben Gottesfurcht, schützen ihre Familie, ergreifen Autorität. König Ahab war ein schwacher Mann. Er hat Isebel eingeladen. Es ist der einzige Weg, wie ein Geist im Leben eines Menschen Einfluß bekommen kann - wenn es eine offene Türe gibt. Genau deshalb gibt es männer-feindliche Bewegungen wie Feminismus, Homosexualität und Gender. Männer müssen dem fest widerstehen und ohne Kompromiß leben. Wenn Männer ihre Stellung nicht einnehmen - und dieses Problem haben wir heute sehr stark - werden Frauen unsicher und wollen aus ihrer von Gott gegebenen Aufgabe heraus. Deborah hingegen ist ein gutes Beispiel, wie es Frauen richtig machen: sie hat nichts an sich gerissen, sondern Barak, dem Mann, gesagt, dass er in den Kampf ziehen soll - das war Gottes Wille, das Wort des HERRN an ihn! Er war aber ein Ahab-Typ und wollte nur gehen, wenn sie mitgeht. Gott gab Israel daraufhin Sieg, aber nicht durch Barak, sondern eine Frau erschlug Sisera. Gottes Wille war, dass es Barak tut.

Wie attackiert der Feind Frauen?

Mit Verwirrung und Unsicherheit. Das drückt sich dann entweder durch Über-Kompensation aus, was zu radikalem Feminismus führt (Frauen seien besser als Männer; Männer werden verachtet) oder durch eine konstante Angst und einen Minderwertigkeits-Komplex, was stark in der Beziehung zum Ehemann und gegenüber anderen Männern sichtbar wird. Der Geist der Isebel verunsichert Frauen, wenn es um ihre von Gott gegebene Identität als Frau geht; sie sind verwirrt, wenn es um sie als Ehefrau geht. Sie werden attackiert, wenn es um sie als Mutter geht. Das schöne, biblische Bild aus Sprüche 31 einer "tapferen, wackeren Frau" ist sehr heftig umkämpft. Der Geist der Isebel verunsichert Frauen, was ihre Stellung als Frau, als Mutter, als Ehefrau ist. Wie sie ihre Männer ehren können, weil er das Haupt der Familie ist. Eine Ehefrau kann ihren Mann wunderbar unterstützen, dass er in seinem Dienst umso mehr ausrichten kann. Der Geist der Isebel attackiert Frauen, indem er sie an Stelle von Männern setzen will: sie wollen lehren, sie wollen leiten; aber das ist nicht das, wozu sie Gott berufen hat. Gott hat Frauen dazu berufen, eine Hilfe für den Mann zu sein. Das ist eine Ehre und eine wunderbare Aufgabe!

Wie können böse Geister Einfluß im Leben der Menschen bekommen?

(1) Durch Sünde, siehe den früheren Artikel in dieser Serie.

(2) Durch unsere Gedanken und durch ungeheilte Bereiche in unserem Leben. Wir haben immer noch unser Fleisch, wir haben ungeheilte Bereiche in unserem Leben, wodurch eine Tür zum Feind offen sein und ein Geist Einfluß gewinnen kann. Deshalb müssen gerade hoch talentierte Menschen umso demütiger sein. Jesus sagt: "Wem viel gegeben ist, von dem wird umso mehr gefordert werden." (Luk 12:48)

Der Geist der Isebel

Wie können wir also erkennen, wenn ein Isebel-Geist am Werk ist? Wie können wir erkennen, dass Menschen unter dem Einfluß eines solches Geistes stehen? Ich gebe hier eine Liste von Eigenschaften. Weil sie zahlreich sind, werde ich manche nur aufzählen, andere etwas mehr kommentieren. Wichtig dabei ist:

(1) Wir kämpfen nicht gegen Menschen, sondern gegen böse Geister (Eph 6:12-18). Menschen sind von Geistern beeinflußt, und wir wollen diese Menschen befreit, erlöst und geheilt sehen.

(2) Von dieser Liste der Eigenschaften können bei einer Person alle oder nur manche Punkte zutreffen; auch stärker oder schwächer, je nachdem, wie intensiv die Belastung ist.

(3) In jedem einzelnen Fall ist Unterscheidung im Geist sehr wichtig. Manchmal sind Menschen, die diese Charakteristiken aufweisen, nicht von einem unreinen Geist beeinflußt, sondern einfach nur sehr stark im Fleisch!

Eigenschaften des Geistes der Isebel und von Menschen, die unter dem Einfluß dieses Geistes stehen:

1. Schmeichelei, Maskerade, Fälschung, Deckmantel. Der Feind imitiert Gott. Er tut etwas, das wie der Heilige Geist ausschaut, es aber nicht ist; denn Satan verstellt sich als Engel des Lichts (2 Kor 11:14). Er vermischt Wahrheit und Lüge, um die Ungefestigten zu verführen. Als Isebel Nabot umbringen ließ, verwendete sie einen religiösen Deckmantel (1 Kön 21:8-13).

2. Geist der Zauberei und religiöse Geister. Siehe eigener Artikel. Das wird in unserer Zeit immer häufiger. Isebel hatte Baalspriester um sich.

3. Verbreitet Angst. Es ist die Hauptwaffe, mit der dieser Geist arbeitet. Iesbel verwendet diese Waffe speziell gegen Elijah (erfolgreich) und Jehu (nicht erfolgreich).

4. Stiftet Verwirrung. Die Welt heute ist in großer Verwirrung. Über Männer und Frauen. Über sexuelle Identität. Über unsere Persönlichkeit. Der Feind verwirrt. Der Herr gibt Klarheit.

5. Kämpft gegen Männer. Er will sie zu geistlichen Eunuchen und damit wirkungslos machen (siehe voriger Artikel).

6. Ist böse, mit tiefem Haß. Der Geist der Isebel und Menschen, die unter ihm stehen, hassen Gott, sie hassen uns. Erstens, weil wir in Gottes Ebenbild erschaffen worden sind. Und zweitens, speziell für Juden und Christen, weil wir Gottes Namen tragen und mit unserem Leben über Ihn Zeugnis ablegen.

Das ist sehr deutlich am Beispiel Israel zu sehen. Die Feinde haben alle Friedensangebote von Israel ausgeschlagen, weil sie keinen wirklichen Frieden mit Israel wollen. Sie wollen ihre Zerstörung. Der Geist der Isebel hat Israel zur Zeit Ahabs zerstören wollen. So auch heute. Bei sogenannten 'Friedens-Verhandlungen' mit Israel wird sichtbar, was das wirkliche Ziel ist.

7. Sie sind nicht nachgiebig, sie bekommen niemals genug. Man kann mit Menschen, die unter dem Einfluß eines solche Geistes stehen, nicht 'verhandeln', um auf eine gute, gemeinsame Lösung zu kommen. Wieder sind die Feinde Israels ein deutliches Beispiel.

8. Sie sind widerlich und ekelhaft. Kein Wunder, dass die Dämonen vom Besessenen Gadarener in Schweine gefahren sind (Mark 5:11-13).

9. Sie sind sehr lüstern und verführerisch. Das ist der Grund, warum die Welt heute so versext ist. Von Isebel ging eine unreine sexuelle Verführung aus.

10. Sie sind sehr selbst-zentriert und selbstverliebt, zu normalen Beziehungen unfähig. Das ist einer der größten Bereiche. Menschen, die von diesem Geist angegriffen werden, sind stark egozentrisch, haben nicht die Fähigkeit, sich um jemanden anderen zu kümmern; es geht ihnen nur darum, was sie selbst daraus für einen Nutzen ziehen können. Sie empfinden keine Zuneigung für andere.

Ein Geist der Isebel verführt Menschen dazu, selbstverliebt zu sein. Sie wollen dann immer im Mittelpunkt stehen. Isebel ging es nur um das, was sie wollte. Und sie hat jeden manipuliert, um es zu bekommen. Sie übt gottlosen Druck aus und zwingt andere Menschen, bestimmte Dinge zu tun. Diese Menschen haben nie genug. Es ist wie ein schwarzes Loch von emotionalen Bedürfnissen. Sie erwarten, dass DU ihr Leben erfüllst, was natürlich nicht geht, denn wahre Erfüllung im Leben gibt es nur in Gott.

Sie sind nie zufrieden.

Sie reden fast nur über sich selbst.

Sie richten sehr stark, erniedrigen andere, demütigen sie. Wenn jemand anderer Aufmerksamkeit bekommt, gibt es sofort Rivalität. Und das darf nicht sein. Denn es soll nur um sie gehen.

Sie sind über-anspruchsvoll und manipulativ, was aus dieser fehlenden Erfüllung kommt. Permanent fordern sie, dass DU etwas für sie tust, weil es angeblich deine Aufgabe ist, sie happy zu machen.

Sie sind kalt, herzlos, unbarmherzig. Sie sind gerissen und berechnend. In Extremfällen schlitzen sie dir die Kehle auf, sobald die Gelegenheit dazu kommt.

Sie sind streitlustig und auf Konfrontation ausgerichtet, ohne Feinsinn.

11. Sie lügen und betrügen. Sie erfinden Geschichten, dass du nicht weißt, was Wahrheit und was Lüge ist.

12. Sie ertragen keine konstruktive Kritik. Obwohl es geht darum geht, dem anderen zu helfen, im Herrn zu wachsen und ein besserer Mensch zu werden, wie geschrieben steht: "Eisen schärft Eisen, ebenso schärft ein Mann den anderen." (Spr 27:17), wird nichts davon angenommen. Liebevolle Aussagen wie "Vielleicht könntest du diese Sache das nächste Mal auf _diese_ Art (besser) tun!?" werden von ihnen nur negativ aufgefasst. Sie merken, dass du sagt, sie sind nicht perfekt, werden defensiv und gehen zum Gegenangriff über (obwohl sie gar nicht angegriffen worden sind). Denn  sie müssten ja zugeben, dass sie falsch liegen. Dann projizieren sie Dinge auf dich und klagen an: 'Du hast das und das und das getan.' Und wenn alles vorbei ist, wunderst du dich nur, bist verletzt und fragst dich selber: 'Was war das?? Ich wollte doch nur helfen!'

Wenn ein Mensch für Korrektur nicht offen ist, lebt er sehr gefährlich. Denn er glaubt, vollkommen zu sein, und betrügt sich selbst. In der ganzen Menschheitsgeschichte ist nur einer vollkommen: Yeshua.

13. Großer Stolz, keine Unterordnung. Ein modernes Beispiel dafür ist der Feminismus, wo Frauen als oberstes Gebot eingetrichtert wird, dass sie sich auf keinen Fall Männern unterordnen dürften. Das Gegenteil von dem, was das Wort Gottes sagt. Isebel lebte in totaler Rebellion und riß die Herrschaft an sich. Biblische Unterordnung dagegen ist schön! Jesus hat sich dem Vater freiwillig untergeordnet, Männer ordnen sich dem Herrn unter, Frauen den Männern. So ist alles in Gottes Ordnung (siehe 1 Kor 11:3).

14. Will infiltrieren, attackieren, unterminieren. Genau das hat Isebel getan. Das Ziel war Zerstörung, Macht und Kontrolle. Nabot wollte sich dem nicht beugen und wurde von ihr ermordet.

15. Dieser Geist hasst echte Propheten, echte Prophetien, Gebet und geistliche Kriegsführung. Denn gegen das Schwert des Geistes, die Wahrheit des Wortes Gottes, kommt er nicht an.

16. Operiert durch falsche Prophetien und falsche Lehre. Der Feind ist fähig, falsche Prophetien, falsche Träume und falsche Visionen zu geben. Sehr deutlich sehen wir es in Offenbarung 13:13, wo der falsche Prophet "Feuer vom Himmel" fallen läßt. Übernatürliche Zeichen und Wunder sind kein Beweis dafür, dass eine Sache von Gott ist.

17. Attackiert speziell unsere Kinder. Eine der größten Waffen des Feindes durch Isebel waren die Opfer der eigenen Kinder für Molech. Dem entspricht die heutige Abtreibung. Es wird von dem Geist der Isebel mit extremer Aggression verbreitet und ist wahrscheinlich eines der größten Ziele zur Zerstörung der Menschheit.

Die Gemeinde

Jesus hat bei seiner Gemeinde in Thyatira kritisiert, dass sie den Geist der Isebel zulassen:

"Aber ich habe gegen dich, daß du das Weib Isebel gewähren lässt, die sich eine Prophetin nennt und meine Knechte lehrt und verführt, Unzucht zu treiben und Götzenopfer zu essen. Und ich habe ihr Zeit gegeben, Buße zu tun, und sie will von ihrer Unzucht nicht Buße tun. Siehe, ich werfe sie auf ein Bett und die, welche mit ihr ehebrechen, in große Trübsal, wenn sie von ihren Werken nicht Buße tun. Und ihre Kinder will ich töten, und alle Gemeinden werden erkennen, daß ich es bin, der Nieren und Herzen erforscht. Und ich will euch vergelten, einem jeden nach seinen Werken." (Off 2:20-23)

Auch heute wird in vielen christlichen Gemeinden in unserem Land dieser Geist toleriert. Vielfach wird er durch fehlende Unterscheidung im Geist gar nicht wahrgenommen. Es ist ein ernstes Problem und braucht tiefgreifende Buße und Veränderung.

Die Medien

Die Medien in unserem Land (als nur ein Beispiel von vielen Bereichen der Gesellschaft) operieren im Geist der Isebel.

  • Kein Tag vergeht, wo der offene Haß gegen Männer nicht sichtbar wird. Wichtige und entscheidende Positionen sind in den letzten Jahren ausschließlich mit Frauen besetzt worden. Viele Bereiche der Gesellschaft wurden mit Frauen, die im feministischen Geist handeln, überflutet. Und dort, wo es noch Männer gibt, sind sie Eunuchen, die diesem Geist hörig sind (Beispiel: männliche Nachrichten-Sprecher; vergleiche 2. Kön 9:32, wo Isebel von Eunuchen umgeben war. Siehe auch den vorigen Artikel).
  • Keine Nachrichten-Sendung ohne bewußte Manipulation.
  • Grundloser, übermenschlich böser Haß gegen Israel mit gefälschte Informationen.
  • Eine Agenda, die einfach nur wahnsinnig ist, wird verbreitet. Organisierte Gehirnwäsche der Bevölkerung (sehr gut auch bei dem Hype um 'Corona' zu beobachten).
  • Das Ziel dieses Geistes ist die totalitäre Kontrolle mit Verfolgung der Anders-Denkenden, ganz wie zur Zeit des alten Israels. Die Methoden? Offene Lügen über Menschen, die zur Wahrheit stehen. Der Versuch, sie zu brandmarken / verfolgen / ermorden. Ganz analog zu dem, was Isebel bei Nabot tat, 1. Könige Kapitel 21. All das geschieht mit religiösen Eifer und religiöser Verfolgung.

"Wehe denen,

die Böses gut und Gutes böse nennen;

die Finsternis für Licht und Licht für Finsternis erklären;

die Bitteres süß und Süßes bitter nennen!" (Jes 5:20)

Der Weg, sich davor zu schützen und auch zu überwinden ist der Inhalt des nächsten und letzten Artikels in dieser Serie. Menschen, die unter dem Einfluß dieses Geistes stehen, können frei werden. Das große Problemn dabei ist, dass solche Menschen für die eigene Belastung völlig blind sind. Sie glauben, im Willen Gottes zu sein. Sie meinen, vollkommen frei zu sein. Schuld wären immer nur die anderen. Doch es gibt einen Weg heraus. Der Herr ist Sieger. Wir müssen fest im Wort Gottes und in unserer Beziehung zum Herrn sein. Die Waffenrüstung Gottes anziehen und demütig sein.

Wir haben durch den Heiligen Geist in uns größere Macht als der Geist der Isebel und können ihn überwinden, WENN wir mit unserem Leben im Willen Gottes sind und in Seinen Ordnungen leben!


Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Wir suchen Spender, die uns monatlich finanziell unterstützen!
Gebete und Spenden


Bibelquiz / Umfrage
Wann nach Seiner Auferstehung begegnete Jesus den Jüngern am Weg nach Emmaus? 61






Yeshua.at Radio

Zur Radio-Seite >>  1

Aktuell: Liberated Wailing Wall ; David's Hope ; 10 ; The Lord Shall Preserve;

Suche

Frage: kurz und bündig erklärt
Bücher & CD
Yeshua.at unterstützen

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine monatliche Spende!

Entweder direkt online:

Jetzt online spenden

oder mit Kontonummer:

Bankkonto: Helmut Leinfellner
IBAN: AT23 1200 0007 3127 8685
BIC: BKAUATWW

oder mit PayPal:

Über PayPal spenden Mit PayPal spenden


Herzlichen Dank!

© 1996 - 2021 Yeshua.at · Ja oder Nein? · Yes or No? · Impressum · Datenschutz · Copyright · Login
י ש ו ע    ה מ ש י ח