Zeichen am Himmel

Kategorien: Israel   Bibel   Endzeit   18

"Und Gott sprach: Es sollen Leuchten am Firmament des Himmels werden, damit sie zwischen dem Tag und der Nacht scheiden; sie sollen als Zeichen dienen, für Festzeiten und Tage und Jahre. Sie sollen Leuchten am Firmament des Himmels sein, um über die Erde zu leuchten. Und es geschah so. Gott machte die beiden großen Leuchten, die größere Leuchte zur Herrschaft über den Tag, die kleinere Leuchte zur Herrschaft über die Nacht, dazu die Sterne." (Gen 1:14-16)

Bitte einloggen, um weiter zu lesen! >>

Spende an Yeshua.at

Martin Exel (27. 8. 2013, 15:45)

Lieber Helmi! Mir gefallen Deine Artikel sehr - auch die Art und Weise wie du schreibst - Gratulation liebe Grüße und Gottes Segen aus Vandans Martin


RZ (7. 9. 2013, 10:24)

Danke dafür


Mark (9. 12. 2013, 14:49)

wohnen sie in israel?

ich habe vor einer woche den ruf bekommen nach jerusalem zu kommen(komm in die starke stadt) ich weis aber nicht wie wann und wohin?kannst du mir weirterhelfen? shalom mark


Helmut Leinfellner (9. 12. 2013, 16:15)

Hallo Mark!

Ich antworte Dir auf Deine Fragen in einem persönlichen Email.

Helmut


Samiboy (30. 12. 2014, 23:21)

Lieber Helmut!

Vielen Dank für diese Seite.

Besonders berührt haben mich die abschließenden Worte unter "Bereit sein"! Diese Ermutigung braucht die Gemeinde Jesu (und auch jeder einzelne, wie ich z.B.)!

Danke.

Was die 70 Jahrwochen aus Daniel angeht, bin ich nicht deiner Meinung - was aber nicht schlimm ist. Das meiste begreifen wir Menschen meist eh erst hinterher. Die folgenden Überlegungen sollen mein anfängliches Lob nicht mindern: Ich bin dir wirklich dankbar für die mutmachenden Worte!

Den folgenden Teil musst du nicht unbedingt lesen =) Alles anzeigen >>


Mirko (12. 1. 2014, 19:27)

Danke für den Artikel.

Doch er ist nicht ganz korrekt.

Denn solche Ereignisse wie die Blutmonde gibt es mehrmals in jedem Jahrhundert. Zu prüfen durch Lunar eclipse Listen und durch die Berechnung des Frühlingsmondes nach Gauss. Nächste Termine sind 2033/34 und 2042/43.

Ungeachtet dessen trifft es wichtige historische Termine im Bezug auf das Volk Israel.


Helmut Leinfellner (12. 1. 2014, 21:10)

Lieber Mirko!

Danke für Deinen Kommentar. Ich habe die Daten von NASA. Laut ihnen kommen die nächsten Tetraden nicht 2032/33, sondern 2033/34, und nicht 2042/43, sondern 2043/44, vor. Und dann: Es ist richtig, dass es diese Blutmonde öfters gibt, aber nicht an diesen speziellen Tagen der biblischen (nicht nur jüdischen) Feste. 4 x hintereinander, und das exakt zu Pessach und Sukkot, kommen sie nach 2014 / 2015 für mehrere hundert Jahre nicht mehr vor.


Mark (8. 3. 2014, 13:20)

hallo

es währe interressant zu erwähnen das 32u33 nach christus auch solche tetraden stattgefunden haben..was meinst du?

und

du schreibst die sonnenfinsternisse 2015 fallen auf den biblischen und des modernen neujahr

.im modernen fängt doch das neue jahr am1.1. statt und nicht am 20.3. wie ist das zu verstehn?

das biblische neujahr beginnt am 13.9. das mag stimmen ,

aber das datum 20.3.was ist da für ein jahrbeginn???

shalom mark


Helmut Leinfellner (9. 3. 2014, 16:21)

Hallo Mark!

In Exodus 12:1-2 sagt Gott uns, wann das biblische Neujahr beginnt: es ist der 1. Nissan (1. Monat im biblischen Kalender!). Im gregorianischen Kalender ist das im März oder April; im Jahr 2014 am 1. 4. und 2015 am 20. 3.!

Juden feieren diesen biblischen Neujahrstag nicht, sondern den "weltlichen", der am 1. Tishri (7. Monat des biblischen Kalenders) stattfindet. In meinem Artikel beziehe ich mich auf beide.


Hubert Brumm (8. 4. 2014, 22:31)

Noch zu ergänzen: Die totale Sonnenfinsternis erscheint am 20. März 2015 (29. Adar 5775) in Europa, Nordafrika und Nordasien. Ein Tag danach beginnt das bilbische Neues Jahr (1. Rosh Chodesch, 1. Nissan 5775) am 21. März 2015. Nach 15 Tagen erscheint die totale Mondfinsternis am 4. April 2015 (15. Nissan 5775, Pesach). Die partielle Sonnenfinsternis erscheint am 13. September 2015 (29. Elul 5775) in Südliches Afrika, Südindien, Antarktis. Ein Tag danach beginnt das Jüdische Neues Jahr (Rosh HaSchana 5776). Nach 15 Tagen erscheint wieder die totale Mondfinsternis am 28. September 2015 (1 ... Alles anzeigen >>


Christian (23. 8. 2014, 18:46)

Lieber Helmut, herzlichen Dank für diesen Beitrag. Ja, bereit sein, das müssen wir. So wie Israel damals das Passah zu sich nahm; gegürtet und beschuht, bereit zum Gehen... Zum Thema Daniel, der Endzeit-Prophet, habe ich eventuell auch noch einiges Interessantes für Dich:

http://messageland.org/die-botschaft-der-stunde/daniel-trilogie-3

Shalom und Gottes Segen,

Christian


Helmut Leinfellner (24. 8. 2014, 19:35)

Lieber Christian!

Danke für den Link, ich schaue ihn mir gerne an!

Dir auch Gottes Segen,

Helmut


Markus (9. 3. 2015, 18:32)

Hallo zusammen,

ich habe auch schon von den Blutmonden gehört und war auch fasziniert von den "Zusammenhängen".
Trotzdem gibt es auch kritische Stimmen wie z.B. diese: http://bibleprophecytalk.com/bpt-blood-moon-theory-debunked-and-more/
Der Autor zerpflückt die angebliche Übereinstimmung von Ereignissen und stellt unbequeme Fragen.

Zum Übersetzen des ganzen Artikels fehlt mir grade die Zeit - deshalb nur sein Fazit am Schluss:

"Abschlie&sz ... Alles anzeigen >>


Helmut Leinfellner (11. 3. 2015, 18:25)

Lieber Markus,

Danke für Deinen Kommentar. Ja, es gibt kritische Stimmen und soll sie geben. Schließlich sind wir alle dazu aufgerufen, "alles zu prüfen und das Gute zu behalten". Ich persönlich verteidige weder diese noch jene "Theorie". Es gibt auf beiden(!) Seiten "hype" und fehlende Seriösität. Mein Gebet: wenn der Herr Prophetien aus Seinem Wort schließlich erfüllt, werden wir es verstehen!

Der von Dir zitierte Artikel, speziell der letzte Absatz, scheint mir aber zu weit zu gehen; alles nur auf die Ebene des Aberglaubens herunter zu ziehen, und das durch d ... Alles anzeigen >>


Kathriner Josef (3. 4. 2015, 19:32)

Zu welcher Zeit ist der Blutmond am 04.04.15 über den Philippinen zu beobachten?

Besten Dank und ein schönes Osterfest

Josef


Helmut Leinfellner (3. 4. 2015, 19:50)

Lieber Josef!

Es beginnt in Manila um 18:15, Höhepunkt um 20:00 Uhr, endet um 21:44. Mehr Informationen gibt es hier: http://timeanddate.com/eclipse/in/philippines/manila

Helmut Leinfellner


Brendan (9. 4. 2015, 01:23)

Super Artikel! 

 

Ich habe am 4.4.15 eine Art Erleuchtung gehabt! Ich danke Gott dafür! Ich habe mein Leben lang nach Antworten des Lebens gesucht und habe sie in allen möglichen Schriften gesucht, bis mir gnädigerweise die Augen und mein Verstand geöffnet wurden! Endlich weiß ich, dass ich nichts weiß und daß mir nur Gott der allmächtige alle Antworten des Lebens beantworten kann! Danke


Harald (26. 7. 2015, 19:40)

Hallo

Ich bedanke mich für Deine aufrichtigen Worte,
und ich füge hinzu, es steht geschrieben was geschrieben steht, .....
kein Jota wird weggenommen und hinzugefügt, ....
und im Grunde ist es relativ einfach,
man hat es immer vor Augen,
2 Hände, 10 Gebote,
haltet EUCH daran .....
und wie sagt Jesus:
Ich bin der Weg, die Wahrheit, und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich ....

LG
Harald alias Peacemaker



Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre einmalige oder monatliche Spende!
Gebete und Spenden