Wissenschaft bestätigt biblische Fakten (1)

Kategorie(n): Bibel   Wissenschaft  

Der Herr gibt uns in Seinem Wort alles, was wir zum Leben brauchen. Er offenbart sich selbst, seine Schönheit, seine Herrlichkeit! Er zeigt uns, wie wir erlöst werden können. Er gibt uns den Schlüssel zu einem erfüllten Leben in die Hand. Gott trifft viele Aussagen über den Ursprung des Lebens, das Universum, die Naturgesetze, über unsere Gesundheit und vieles mehr. "Du tust mir den Weg zum Leben kund..." (Psalm 16:11)

Alles, was die Wissenschaft bis heute entdeckt hat, hat Gott uns schon vor Jahrtausenden in seinem Wort gesagt. Weil diese Aussagen der Bibel so zahlreich sind, möchte ich in den nächsten paar Artikeln einen Überblick geben, nach Schwerpunkten sortiert: Wir beginnen mit der Schöpfung und dem Universum. Dazu bringe ich jeweils die Ergebnisse, die Wissenschaftler herausgefunden haben, und gebe Bibelstellen an, in denen Gott dieselbe Aussage bereits vor langer Zeit gemacht hat. Es ist wunderbar, zu sehen, dass alles wahr ist, was Gott gesagt hat!

Ein Klick auf die Referenz zeigt den Bibelvers an!

DIE SCHÖPFUNG

  1. Der HERR erschuf Leben nach verschiedenen Arten: Gen 1:24
  2. DNA oder Proteine: Kücken bestehen aus Proteinen. Der Code für jedes Protein ist in dem DNA/RNA System enthalten. Proteine sind aber dazu notwendig, die DNA herzustellen. Was kam also zuerst? DNA oder Proteine? Die EINZIGE Erklärung ist, dass sie zusammen erschaffen wurden. Off 4:11
  3. Die Wissenschaft hat entdeckt, dass es am Meeresgrund heiße Quellen gibt: Hiob 38:16
  4. Auch Berge befinden sich am Meeresgrund: Jonah 2:5-6
  5. Die Frage nach Kains Frau: Gen 5:4. Woher hat Kain seine Frau bekommen? Lösung: eine Schwester oder weibliche Verwandte (nicht Eva).
  6. Ein neues Menschenleben beginnt zum Zeitpunkt der Empfängnis: Jer 1:4-5. Es stand Todesstrafe darauf, Leben zu nehmen: Ex 21:22-23. Eine befruchtete Eizelle ist ein vollständiges menschliches Wesen. Nichts außer Nährstoffe und Sauerstoff werden hinzugefügt. Hiob 10:11-12; Hiob 31:15; Ps 139:14-16
  7. Wir stammen alle von einem Mann ab: Gen 5:1; Apg 17:26. Das Y-Chromosom von 38 verschiedenen Männern aus verschiedenen ethnischen Gruppen wurde untersucht. Das Ergebnis: die Aussage der Bibel wurde bestätigt!
  8. Es gibt genau genug Wasser, damit Leben auf der Erde möglich ist: Jes 40:12. Wäre es mehr oder weniger, hätten wir keine Chance auf Leben.
  9. Die Erde ist für biologisches Leben geplant worden: Jes 45:18. Die grundlegendsten Charakteristiken ist genau auf einander abgestimmt. Wäre nur eines davon verschieden, wäre kein Leben möglich.
  10. Der Same einer Pflanze hat Leben in sich: Gen 1:11; Gen 1:29. Innen mit so großer Komplexität ausgestattet, kann bis heute niemand einen Samen einer Pflanze künstlich herstellen!
  11. Sterben bringt neues Leben: 1.Kor 15:36-38; Joh 12:24. Wir lernen: 1. Zellen entstehen nur aus schon existierenden Zellen. 2. Ein Same muss sterben, um neues Leben zu produzieren.
  12. Echte Wissenschaft bestätigt die Reihenfolge der Schöpfung aus der Bibel: Genesis 1: Pflanzen brauchen Sonnenlicht, Wasser und Mineralien, um zu überleben. Jahwe erschuf zuerst Licht (Gen 1:3), dann Wasser (Gen 1:6), dann den Erdboden (Gen 1:9), dann Pflanzen (Gen 1:11).
  13. Unsere menschlichen Vorfahren waren nicht primitiv: Gen 4:20-22; Hiob 8:8-10; Hiob 12:12. Archäologen haben entdeckt: Vorfahren als Minenarbeiter, in Metallfabriken, es gab Gebäude mit Air-Conditioning; sie haben Musikinstrumente gebaut, Sterne beobachtet und vieles mehr.
  14. Höhlenmenschen: Hiob 30:1-8. Sie waren in ihrer menschlichen Entwicklung nicht primitiv, sondern von der Gesellschaft ausgestoßen.
  15. Der Mensch ist wunderbar geschaffen: Ps 139:14. Wir sehen es heute, je mehr wir forschen: bei der DNA, dem Auge, dem Gehirn und allen Körperorganen. Kein menschliche Erfindung kommt dem Wunder des von Gott erschaffenen Körpers auch nur irgendwie gleich.
  16. Metereologischer Wasserkreislauf beschrieben: Verdunstung, Transport in der Atmosphäre, Destillation, Niederschlag. Pre 1:7; Jeremiah 10:13; Amos 9:6; Hiob 36:27-28.

 

DAS UNIVERSUM

  1. Das Weltall hat Ordnungen: Jer 31:35; Hiob 38:33
  2. Das Universum dehnt sich aus: Hiob 26:7; Jes 40:22; Ps 104:2; Jer 51:15; Jes 45:12; Sach 12:1; Hiob 9:8
  3. Die Erde "hängt" im Weltall: Hiob 26:7
  4. Die Erde ist rund: Jes 40:22
  5. Gott erschuf Lichter: "für Zeiten, und Festzeiten, und für Tage und Jahre". 1 Jahr = Erde 1 x um die Sonne; 1 Monat = Mond 1 x um die Erde; Gen 1:14
  6. Planeten existieren: 2.Kön 23:5
  7. Arcturus (Großer Bär) mit seinen Söhnen Hiob 38:32; Das Siebengestirn (=Pleiaden) und Orion Amos 5:8; Arcturus, Orion, Pleiaden Hiob 9:9
  8. Pleiaden und Orion beschrieben: Hiob 38:31 Der Sternenhaufen der Pleiaden ist durch Gravitation aneinander gebunden. Hingegen ist der Orion Sternenhaufen lose und nicht zusammenhängend, weil die Schwerkraft nicht ausreicht, um sie zusammenzuhalten. Jahwe hatte schon vor 4.000 Jahren Hiob diese Fragen gestellt!
  9. Das Weltall kann nicht gemessen werden: Jer 31:37
  10. Das Universum hat einen Anfang: Gen 1:1 Heb 1:10-12. Beginnend mit Albert Einstein im frühen 20. Jahrhundert hat die Wissenschaft die biblische Sicht bestätigt, dass das Universum einen Anfang hat. (Als die Bibel geschrieben wurde, glaubten viele Menschen, das Weltall wäre ewig.)
  11. Die Wiederkunft von Jesus: Jesus sagt: wenn er wiederkommt, schlafen manche, andere nicht. Das geht nur, wenn sich die Erde dreht und Tag und Nacht gleichzeitig sind. Luk 17:34-36
  12. Unberechenbare Anzahl der Sterne: Jer 33:22
  13. Die Sonne bewegt sich auf einer Bahn: Das beinhaltet zwei Aussagen. Erstens, dass die Sonne nicht still steht, sondern sich bewegt (und das mit ca. 1.000.000 km/h). Und zweitens, dass es eine Bahn ist, die genau und exakt beschrieben werden kann. Ps 19:6
  14. Jeder Stern ist in Größe und Lichtkraft unterschiedlich: 1.Kor 15:41
Roni (22. 11. 2013, 15:34)

Super, danke dafür. Das Thema Quantenphysik anhand der Bibel würde mich sehr interessieren.


Helmut Leinfellner (2. 12. 2013, 16:11)

Hallo Roni! Freut mich, dass Dir dieser Artikel gefällt.

Ich bin kein Physiker, aber soviel ich weiß, steht die Theorie der Quantenphysik in keinem Widerspruch zur Bibel.

Viele Segen,

Helmut


Ivonne (10. 4. 2014, 13:41)

Hallo,

per Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen und lese mich sehr interessiert durch. Dabei bin ich jetzt auf eine (von bestimmt noch vielen) Frage gestoßen:

Wie läßt sich Punkt 9 - keine Inzucht - mit Punkt 5 aus Teil 1 Biblische Fakten, Gen 5:4, die Frage nach Kains Frau zusammenbringen?

Vielen Dank im Voraus für Erkärung.

LG,

Ivonne


Helmut Leinfellner (10. 4. 2014, 14:22)

Hallo Ivonne!

Freue mich über jede (konstruktive) Frage.

Inzucht ist deswegen schlecht, weil es genetische Mutationen gibt. Das sind Veränderugen im Ergbut, der DNA; sie sind immer schädlich. Wenn Mann und Frau genetisch miteinander verwandt sind (z. B. bei Inzucht), ist die Wahrscheinlichkeit, dass Mutationen bei den Kindern erhalten bleiben, viel größer.

Bei Kain und seiner Frau war das noch nicht so. Adam und Eva sind genetisch perfekt gewesen, Kain war erst die 2. Generation der Menschheit! Daher auch keine (oder zumindest viel weniger) Mutationen und die ob ... Alles anzeigen >>


Wenn Du Yeshua.at schätzst, bitte unterstütze uns.

  1. Bete für uns Gebetspunkte
  2. Abonniere unsere Beiträge
  3. Bestelle unsere Bücher
  4. Lade uns ein Seminare
  5. Hilf uns finanziell! Spende

Wir danken euch für eure Unterstützung.

Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Wir suchen Spender, die uns monatlich finanziell unterstützen!
Gebete und Spenden

Unsere Bücher

Unser neues Buch!

Bibelquiz / Umfrage
"Ohne Blut ..." (Lev 17:11) (33)







Suche

110
Artikel!
21
Ermutigungen!
20
Seminare!
13
Videos!
© 1996 - 2018 Yeshua.at · QuizTime.live · Ja oder Nein ? · Impressum · Copyright · Login
י ש ו ע    ה מ ש י ח