Was ich im letzten Jahr gesehen und gelernt habe

3

Ich möchte gerne weitergeben, was ich in dem letzten Jahr, dem Jahr der Krise, gelernt habe.

Gott hat die vollkommene Kontrolle.

Natürlich ist eines der besten Beispiele aus der Bibel dafür das Buch Esther. Damals war das jüdische Volk Gottes in einer noch viel schlimmeren Situation als wir heute. Es wurde vom König selbst, für sein ganzes großes Reich, ein bestimmter Tag festgesetzt, an dem alle Juden umgebracht werden sollen. (Auch wenn nicht der König selbst diese Idee hatte.) Gott zeigt uns in dem Buch, wie er diese Situation vollkommen in Seinen Händen hält: schon bevor die Schwierigkeiten losgingen, hatte er Mordechai und Hadassah (Esther) strategisch an den richtigen Ort gebracht. Sicherlich war auch die Hingabe von beiden entscheidend: sowohl Mordechai als auch Esther setzten ihr Leben aufs Spiel. Der Schlüssel ist in Mordechais Worten an Esther zu finden: "Denn wenn du unter diesen Umständen schweigst, so wird den Juden von einer anderen Seite her Trost und Rettung erstehen, du aber und das Haus deines Vaters werden umkommen." (Est 4:14) Er bekannte, dass Gott auf jeden Fall eingreifen und Sein Volk retten würde. Aber für die, die Gott dazu auserkoren hat und die nicht bereit sind, würde es einen hohen Preis bedeuten.

Wir haben heute nicht diese dramatische Situation. Aber so wie damals ist es auch bei uns heute: Gott wußte schon im Vorhinein alles, was geschehen würde. ich habe erlebt, wie Er mich und mein Haus strategisch von einem Ort in einen anderen transferiert hat. Wir hatten das nicht gleich alles verstanden. Aber wir haben dem Herrn gehorcht. Und wie gut war es! Im Nachhinein erkennen wir, wie weise der Herr an uns gehandelt hat. Unser Vater im Himmel weiß auch alles, was noch kommen wird. Nicht nur das, er plant schon weitere Schritte. Sind wir bereit, uns von Ihm vorbereiten zu lassen, damit wir dann, wenn es darauf ankommt, bereit sind?

Wahrheit und Lüge

Ein großer Punkt war, dass ich mich im Lauf des Jahres gefragt habe, wem ich eigentlich noch glauben kann. Ärzte haben falsche Dinge gesagt; Behörden waren sinnlosen Bestimmungen einfach nur hörig; Richter haben sich charakterlich korrupt gezeigt; angebliche prophetische Worte waren falsch. Wie weiß ich also, ob irgend etwas stimmt?

Unterstützer haben's gut, sie können den ganzen Artikel lesen! Jetzt Yeshua.at unterstützen! >>

Spende an Yeshua.at

Martin Treml (19. 2. 2021, 14:59)

Sehr guter Beitrag.


Christine Maier (19. 2. 2021, 16:19)

Sehr gut und ermutigend! Genauso sehen wir es auch! Danke!


Elena Fischer (1. 3. 2021, 14:41)

Herzlichen Dank, es war überwältigend, viel aus meinen Herz erkannt...



Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre einmalige oder monatliche Spende!
Gebete und Spenden