Anti-Semitismus bei Christen?

Kategorien: Israel   Bibel   Wahrheit   Fragen   1

Edmund Burke wird eine Aussage zugesprochen, die viel Wahrheit beinhaltet: "Alles, was es für den Triumph des Bösen braucht, ist, dass gute Menschen nichts tun." Es gibt eine erstaunliche Krankheit in unserem Leben, die uns davon abhält, Gottes Bestes zu erreichen. Sie heißt Gleichgültigkeit und ist eine Form von Egoismus. Es scheint, als ob es eine der schwierigsten Aufgaben Gottes ist, uns dazu zu bringen, aktiv zu werden. Und das, obwohl der Herr uns so einen großen Segen verheißt, wenn wir aufstehen, in Seinem Namen gehen und tun, was er sagt!

Dieser Artikel wird für viele unangenehm sein. Denn er ruft uns aus unserer Komfort-Zone heraus und will uns dazu bringen, aktiv zu sein. Er möchte uns davon überzeugen, offen zu zeigen, dass uns die Wahrheit nicht egal ist. Haben wir wirklich aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt? Wir müssen sehen, dass wir die gleichen Fehler wie unsere Väter vor ein paar Jahrzehnten machen, wenn wir inaktiv sind. Lies bitte nicht weiter, wenn du nicht bereit bist, dich von Gott verändern zu lassen. Aber lies weiter, wenn du mit Freude von Gott auf wunderbare Aufgaben zugerüstet werden willst!

Hass und Gleichgültigkeit gegen Juden

Die Bibel lehrt sehr deutlich, dass Juden und Christen in Jesus miteinander Einheit haben. Trotzdem gibt es heute immer noch viele Christen, die nie über Israel sprechen. In vielen christlichen Gemeinden hören wir keine einzige Predigt über Israel. Kein Gebet, kein Segen. Warum?

Die Wurzel des Anti-Semitismus geht tief. Christlicher Anti-Semitismus stammt aus heidnischen (griechischen und römischen) Kulturen, geht bis an den Anfang der Kirchengeschichte zurück und zeigt sich schon bei den ersten "Kirchenvätern" sehr deutlich.

Unterstützer haben's gut, sie können den ganzen Artikel lesen! Jetzt Yeshua.at unterstützen! >>

Spende an Yeshua.at

Walter Pistulka (3. 8. 2015, 17:49)

Ich stimme damit überein, dass wir uns oft für weniger Wichtiges, das letztlich weit weg von unseren wirklichen Bedürfnissen liegt, engagieren aber nicht für das auch für unser Leben Naheliegende und wirklich Wichtige. So engagieren sich Menschen für Bäume und Tiere aber der Mitmensch, dem ich die Hand reichen könnte und auch sollte, bleibt auf der Strecke. Die Juden sind ein heikles Thema, da es über Jahrhunderte hindurch belastet ist und wir uns konkret und willentlich von dieser Belastung aus der Vergangenheit absagen müßten. Leider wird dies nur selten gelehrt und noch wenige ... Alles anzeigen >>



Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre einmalige oder monatliche Spende!
Gebete und Spenden