Die Sintflut und ihre Folgen

Kategorien: Schöpfung   Wissenschaft   5

Die Bibel spricht von einer weltweiten Flut vor 4.400 Jahren, die gewaltige Veränderungen auf der Erde mit sich gebracht hat. Diese Flut war ein Gericht des allmächtiges Gottes über eine sündige Menschheit. Können wir die Auswirkungen dieser Flut heute noch erkennen? Finden wir Beweise dafür? Und warum kam diese Flut über die ganze Erde?

Mehr als 700 Erzählungen aus rund 270 verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt sprechen von einer großen Flut. Das chinesische Zeichen für "Schiff" besteht aus 3 Teilen: "Gefäß" - "Acht" - "Menschen". Acht Menschen waren in der Arche!

(Ein Klick auf die Bilder vergrößert sie!)

Unterstützer haben's gut, sie können den ganzen Artikel lesen! Jetzt Yeshua.at unterstützen! >>

Spende an Yeshua.at

Marion Navratil (14. 1. 2013, 08:28)

Super, wie du das beschreibst! Aus physikalischer Sicht habe ich die Sintflut noch nie so gesehen. Wieder ein Baustein mehr, der mir die Bibel nahebringt!


Klaus Klaffenböck (17. 1. 2013, 15:45)

Im Schwarzen Meer, Nähe bulgarischer und türkischer Küste hat man ~300 m unter der Wasseroberfläche Siedlungsreste gefunden. Wie kam es , dass diese Siedlungen mit Wasser bedeckt wurden? Sintflut!


Walter Pistulka (1. 2. 2013, 20:23)

Wie ist es zu erklären, wenn die Sintflut vor erst 4400 Jahren stattfand, dass der Beginn der Ägyptischen Kultur mit ca. 3000 vor Chr. datiert wird? Bei einer Geburtsrate von angenommen 8 Kinder/Ehepaar dauert es doch immerhin noch 400 Jahre bis aus 2 Personen (Ham + Ehefrau) ca. 2 Mio Menschen werden (für ganz Afrika)? Das bei der extrem hohen Rate von 8 Kindern/Frau durch 10 Generationen hindurch.


Helmut Leinfellner (2. 2. 2013, 21:33)

Lieber Walter! Die (weltliche) ägyptische Chronologie ist zeitlich fehlerhaft. Genesis 10:6 spricht von Mizraim als Sohn Hams ("Mizraim" ist das hebräische Wort für Ägypten) und gilt als Vater Ägyptens. Eusebius, der Geschichtsschreiber des 4. Jahrhunderts, bestätigt dies in seinem Werk "Chronicon". Archäologische Funde korrigieren die Chronologie ebenfalls und bestätigen die biblische Chronologie. Auch Josephus spricht von Abraham, Josef und Moses in Ägypten im entsprechenden Zeitrahmen.


Helmut Leinfellner (2. 2. 2013, 21:35)

Wenn jedes Ehepaar je 8 Kinder bekommt, ergeben sich nach 10 Generationen ca. 2.8 Millionen Personen. Nachdem Menschen nach der Flut aber 400 Jahre und mehr gelebt haben, hatten sie vielleicht weit mehr als "nur" 8 Kinder. Bei 10 Kindern wären das nach 10 Generationen insgesamt ca. 24 Millionen Menschen, bei 12 Kindern schon 145 Millionen. (Meine Frau kommt aus einer Familie mit 14 Kindern!)



Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre einmalige oder monatliche Spende!
Gebete und Spenden