Leserbrief: Gap Theory

Kategorien: Schöpfung   2

Aus einem Leserbrief: "Hallo Helmut! Es gibt Auslegungen, die besagen, dass zwischen den Versen 'Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.' und 'Die Erde aber war wüst und leer...' eine undefinierte Zeitspanne liegt. Kann das so zu betrachten sein, wie siehst Du das?"

Für unseren Glauben ist es wichtig, fest auf der Wahrheit des Wortes Gottes zu stehen. Die Fragen, wie die Welt entstanden ist und warum Jesus überhaupt am Kreuz hat sterben müssen, betreffen uns als Gläubige auf ganz grundlegende Weise. Es ist gut, sich mit bestimmten Lehren auszukennen und zu wissen, ob sie unbiblisch sind und wenn ja, warum. Eine dieser Lehren ist die sogenannte "Gap Theory" oder "Lückentheorie", die das Fundament unseres Glaubens angreift. Denn wenn sie wahr wäre, wäre Jesus umsonst am Kreuz gestorben ...

Was ist die Gap Theory ("Lückentheorie" oder auch "Restitutionslehre" genannt)?

Die Bibel lehrt, dass die Erde 6.000 Jahre alt ist. Nachdem Charles Lyell im 19. Jahrhundert behauptete, dass die Erde angeblich Milliarden Jahre alt sei, stellten sich viele Christen nicht entschieden dagegen. Statt dessen versuchten sie, diese "neue wissenschaftliche Erkenntnis", die sie ungeprüft für richtig hielten, mit der Bibel zu verbinden. Sie suchten also nach Belegen in der Bibel, die aussagen würden, dass die Erde wirklich Milliarden Jahre alt wäre. Doch wo im Schöpfungsbericht sollte man diese viele Jahre unterbringen? Es entstand die Theorie, dass zwischen Gen 1:1 und Gen 1:2 ein sehr großer Zeitraum läge, Millionen oder sogar Milliarden Jahre.

Das soll aus 2 Gründen so gewesen sein: Erstens wurde behauptet, dass Luzifers Fall in diesem Zeitraum stattgefunden haben müsste. Denn nachdem Gott in Gen 1:1 alles erschaffen hatte, heißt es in Vers 2: "Und die Erde war wüst und leer." Warum also sollte etwas "wüst und leer" sein, wenn Gott es erschaffen hat? Es sollte doch "sehr gut" sein?! Irgend etwas musste zwischen diesen beiden Versen geschehen sein. (Ein typisches menschliches Denken, das dem einfachen, kindlichen Glauben an die Bibel im Weg steht!)

Unterstützer haben's gut, sie können den ganzen Artikel lesen! Jetzt Yeshua.at unterstützen! >>

Spende an Yeshua.at

Marcel (7. 8. 2015, 22:14)

Zum Alter der Erde habe ich eine Vermutung. Gott schuf doch erst am 4. Tag die Sonne und den Mond und somit auch die Zeit. Also hat er doch erst am 4. Tag die Irdische Zeit festgelegt. Also kann es doch sein das in den ersten 3 Tagen eine ganz andere Zeit auf der Erde war und es Alles viel schneller ging oder?


Helmut Leinfellner (19. 8. 2015, 14:44)

Hallo Marcel!

Zu Deiner Frage habe ich einen Artikel geschrieben: Licht und Sonne. Dort erkläre ich genauer, was die Bibel zum Thema "Licht" sagt.

Was die Tage betrifft, sind alle 7 Tage der Schöpfung gleich lang - 24 Stunden in unserem heutigen Sinn. Vielleicht machen wir einmal ein Seminar "Schöpfung oder Evolution?" :-) Da behandeln wir dieses Thema ausführlich.



Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre einmalige oder monatliche Spende!
Gebete und Spenden