Titel

Kategorien:

Kommentare


Bild

Der Kampf gegen Sünde

Bevor wir im nächsten Teil unsere Artikel-Serie über das prophetische Wort abschließen, gehen wir noch einmal mit 1 Timotheus 3 weiter. Diese Worte sprechen über die Endzeit. Bitte bedenken wir, diese Stelle spricht über gläubige Menschen: "die den Schein von Gottseligkeit haben, deren Kraft aber verleugnen." Und Paulus sagt zu Timotheus: Halte dich von diesen Menschen fern! Oh, Paulus, bist du gegen Einheit unter Gläubigen?! Nein, Paulus ist gegen die Sünde. Und gegen Kompromiß - bei der Basis des Evangeliums.

Was ist das für eine Kraft, die sie verleugnen? Das ist im Zusammenhang die Kraft Gottes, die einen Menschen von innen heraus verändert. Die Kraft, die diese alte Natur in den Tod führt und eine neue Natur schenkt. Die den Menschen vollkommen verwandelt. Ein konkretes Beispiel: das ist heute der Fall, wenn Menschen 'die Dinge ein bißchen locker nehmen.' - 'Man muß ja nicht alles gleich Sünde nennen.' Ich denke an eine Filmszene, in der jemand das so ausgedrückt hat: 'Gott wird das alles nicht so ernst nehmen, und selbst wenn wir dann gestorben sind, bin ich überzeugt, dass Gott mit sich verhandeln läßt.' Diese Einstellung ist heute doch weit verbreitet, oder?

  Bitte einloggen, um zu kommentieren

Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre einmalige oder monatliche Spende!
Gebete und Spenden