Genesis und das Neue Testament

Kategorien: Bibel   3

Ist das Buch Genesis von Bedeutung? Ist das Alte Testament nicht überholt? Hat Jesus nicht ein "neues Zeitalter" begonnen, einen "neuen Zeitabschnitt" auf Gottes Kalender?

Wenn wir das Neue Testament anschauen und Stellen suchen, die entweder das Buch Genesis zitieren oder sich darauf beziehen, machen wir eine erstaunliche Entdeckung: jeder einzelne Schreiber eines Buches im Neuen Testament bezieht sich auf Genesis! Damit aber noch nicht genug: nicht nur wird das Buch sehr häufig zitiert, es stellt auch die Grundlage für viele fundamentale Lehren im Neuen Testament dar! Im Detail:

  • Jesus bezieht sich bei seinen Erklärungen über Ehe, Scheidung und Steuern auf das erste Buch in der Bibel. Er spricht bei seinem Gericht über Kapernaum (Matt 11:23-24) im Vergleich über Sodom (Genesis 18) und beim Vergleich mit der heutigen Zeit über Noah und Lot (Lukas 17:26-29).
  • In Apostelgeschichte 17 sehen wir, wie Paulus zur Schöpfung zurückgeht, als er (mit Erfolg!) versucht, Ungläubige für den Herrn zu gewinnen.
  • Paulus spricht auch im Römerbrief (Römer 1) vom gerechten Gericht Gottes über Menschen, die ihn an seiner Schöpfung (Gen 1 - 2) erkennen können, aber ablehnen. Adam ist für Paulus eine Person, die wirklich gelebt hat, genau so, wie Genesis es sagt. Überhaupt zieht sich durch alle seine Briefe ein starker Bezug zum Fundament, sei es über die körperliche Vereinigung eines Mannes und einer Frau (1. Korinther 6:9-11) oder die Ehe allgemein (Epheser 5:22-33).
  • Petrus bezieht sich auf Noah, die Arche und die Sintflut (Gen 6 - 9); Judas sowohl auf Sodom und Gomorrah, als auch auf die Stammbäume aus Genesis. Und die Offenbarung schließlich verwendet viele (symbolische) Bilder, die diejenigen aus Genesis entsprechen oder zumindest stark ähneln.

Ohne Genesis wüde es kein Evangelium geben.

Für diejenigen von Euch, die sich noch mehr und genauer dafür interessieren, geben wir hier eine Liste von Referenzen (auch sehr gut zum Nachschlagen geeignet). Das Wichtige dabei ist nicht nur, dass Schriftstellen aus Genesis erwähnt oder zitiert werden, sondern dass das Neue Testament auf dem Buch Genesis als Grundlage(!) aufbaut. Ohne der Wahrheit des Buches Genesis wäre ein Glaube an die Lehren des Neuen Testament eigentlich unmöglich.

Unterstützer haben's gut, sie können den ganzen Artikel lesen! Jetzt Yeshua.at unterstützen! >>

Spende an Yeshua.at

Klaus Klaffenböck (21. 2. 2014, 14:26)

Jesus sagt immer wieder: Es steht geschrieben......


Franziska (21. 2. 2014, 14:29)

Großartige Aufstellung! Endlich! Es war schon lange fällig, die Verflechtung von AT und NT einmal klar aufzuzeigen. Vielen Dank für diese Arbeit!


Ingrid (21. 2. 2014, 21:12)

Vielen Dank für die wunderbare Gegenüberstellung AT - NT.Wie man sieht, es führt kein Weg vorbei am AT, es ist ein großartiger Schatz. Danke für Ihren wertvollen Dienst.



Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre einmalige oder monatliche Spende!
Gebete und Spenden