"Die Übermütigen haben mich über die Maßen verspottet; von deinem Gesetz bin ich nicht abgewichen." (Ps 119:51)

Frage: Sollen Christen nach den Speisegeboten leben?

Antwort:

Nach meinem Verständnis ist die Antwort nach den Speisegeboten recht einfach, wenn wir die richtige Frage stellen. Deshalb eine klare Unterscheidung, die sehr notwendig ist, um keine Verwirrung zu haben. Wenn diese Unterscheidung nicht getroffen wird, ist ein falsches Verständnis die Folge. Johannes lehrt uns in 1. Joh 5:16-17, dass es Sünden zum Tod und solche, die nicht zum Tod sind, gibt. Es gibt also Dinge, die Sünde sind, aber durch die wir nicht gleich unsere Erlösung verlieren.

Ein Beispiel: Gott sagt Kindern, sie sollen ihren Eltern gehorchen. Wenn sie das nicht tun, verlieren sie deswegen nicht gleich ihre Erlösung (wenn sie schon erlöst sind). Sie haben Gottes Gebote übertreten und sehen in ihrem Leben die schlechten Auswirkungen davon. So ist es auch mit Essen: wer Tiere ißt, die giftige Sachen in sich tragen und dann krank wird, darf sich nicht wundern. Auch er hat ein Gebot Gottes übertreten und sieht die schlechten Auswirkungen davon in seinem eigenen Leben. Seine Erlösung verliert er deswegen aber nicht automatisch. Wir sprechen also keinem Christen, der einmal Schweinefleisch oder sonst ein unreines Tier gegessen hat, ab, daß er erlöst ist.

Die Frage ist also: ist das Essen für die Erlösung(!) eines Menschen entscheidend? Die Antwort ist ein klares "Nein, ausgenommen Blut!" In diesem Sinn gelten die Speisegebote also nicht für unsere Erlösung. Ein Mensch, der einmal einen Hasen ißt, verliert deswegen nicht seine Erlösung. Aber sie gelten für unsere Gesundheit.

Sollen Christen nach den Speisegeboten leben? Die Antwort ist sehr einfach: Um erlöst zu werden? Nein. Um gesund zu leben? Ja.

Siehe auch die Frage "Hat Jesus die Speisegebote aufgehoben?". Und noch ausführlicher behandeln wir dieses Thema in unseren Artikeln "Gesund leben" und "Hat Jesus alle Speisen für rein erklärt?".





Bibelquiz / Umfrage
Ab welchem Alter soll die Gemeinde für Witwen sorgen? (51 Antworten)






Suche

Bücher & CD
Yeshua.at unterstützen
Hier können Sie unsere Arbeit durch eine monatliche Spende unterstützen!

Bankkonto: Helmut Leinfellner
IBAN: AT23 1200 0007 3127 8685
BIC: BKAUATWW

oder mit PayPal Mit PayPal spenden

Über PayPal spenden


Herzlichen Dank!
© 1996 - 2021 Yeshua.at · Ja oder Nein? · Yes or No? · Impressum · Datenschutz · Copyright · Login
י ש ו ע    ה מ ש י ח