Ermutigung: Bist du gefallen?

Shalom!

Bist du gefallen und willst aufgeben?

Psalm 38:10-17 sagt uns,

"Herr, all mein Verlangen ist dir offenbar, mein Seufzen ist nicht vor dir verborgen. Mein Herz erbebt, verlassen hat mich meine Kraft; und das Licht in meinen Augen, auch das habe ich nicht [mehr]. Meine Freunde und meine Vertraute wenden sich von meiner Plage ab, und meine Nächsten stehen in der Ferne. Die mir nach dem Leben trachten, legen mir Schlingen; die mir übel wollen, reden von Verderben und sinnen den ganzen Tag auf Betrug. Aber ich bin wie ein Tauber, ich höre es nicht, und wie ein Stummer, der seinen Mund nicht aufmacht. Ja, ich bin wie ein Mann geworden, der nicht hört, und in dessen Mund keine Antwort ist. Denn auf dich, HERR, vertraue ich; du, du wirst antworten, Herr, mein Gott. Ich sagte: 'Sie sollen sich meiner nicht freuen, nicht gegen mich prahlen, wenn mein Fuß strauchelt.'"

Als Gläubige sollten wir nicht sündigen. Aber auch wenn wir sündigen, dürfen wir nicht aufgeben. David hatte gesündigt and jetzt bezahlt er für seine Sünde. Er hatte die Samen der Sünde gesät und jetzt hat er die schreckliche Ernte geerntet. Aber er hat nicht aufgegeben.

Erinnere dich daran - auch wenn deine Freunde dich verlassen, oder wenn der Feind dich angreift - der HERR gibt seine Kinder niemals auf. David sagte, "Meine Freude und meine Vertraute wenden sich von meiner Plage ab, und meine Nächsten stehen in der Ferne." Manchmal, wenn wir dem Herrn ungehorsam sind, können uns sogar unsere besten Freunde oder Verwandten nicht helfen. Manchmal schämen wir uns davor, ihnen zu erzählen, was geschehen ist. Und auch wenn sie es wirklich wissen, bleiben sie dann oft von uns fern.

Doch der HERR sieht das Herz. und er hört auch dein Schreien. Er wird unser Gebet hören, wenn wir bekennen und Buße tun. Denn 1. Joh 1:9 sagt uns, "Wenn wir unsere Sünden bekennen, dann ist er treu uns gerecht, so dass er uns die Sünden erlässt und uns von jeglicher Ungerechtigkeit reinigt."

Er muss es zulassen, dass wir das ernten, was wir gesät haben. Aber in seiner Gnade vergibt er uns und reinigt uns. Gib nicht auf, wenn du gesündigt hast und gefallen bist. Der Herr sieht dein Herz und hört deinen Schrei und er wird dir vergeben und dich wieder herstellen.

Obwohl Gott verlangt, dass wir die Konsequenzen unserer Sünde ernten, liebt er uns und will, dass wir wieder in Gemeinschaft mit ihm sind. Laß nicht zu, der der Feind dir die Gnade Gottes raubt. Er vergibt, reinigt und heilt.

Bist du gefallen? Bekenn deine Sünde und tu Buße. Er ist treu und vergibt.

Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veranstalten Vorträge und Seminare. Ihr könnt unsere Arbeit im Reich Gottes durch Eure Gebete und Spenden unterstützen!
Login · Anmelden

Yeshua.at unterstützen
Unsere Bücher

Unser neues Buch!

Bibelquiz / Umfrage
Zu wem hat Gott gesagt: "Zwei Nationen sind in deinem Schoß"? (44)






Suche

120
Artikel
21
Ermutigungen
20
Seminare
15
Videos
© 1996 - 2019 Yeshua.at · Ja oder Nein? · Yes or No? · SkillGames.live · Impressum · Datenschutz · Copyright · Login
י ש ו ע    ה מ ש י ח