Frage


Antwort:

Der Vers lautet: "So soll euch nun niemand wegen Speise oder Trank richten, oder wegen eines Festes oder Neumonds oder Shabbats, die ein Schatten der zukünftigen Dinge sind, und das Wesen ist des Messias." Sehr entscheidend ist wieder der Zusammenhang!

In diesem Kapitel geht es darum, dass Paulus die Kolosser ermutigt, in Jesus und in ihrem Glauben fest zu stehen und sich nicht durch weltliche Philosophien abbringen zu lassen (Kol 2:8). In eigenen Worten ausgedrückt, sagt Paulus: Laßt Euch nicht vom Herrn abbringen oder wegziehen. Laßt Euch nicht durch fremdartige, weltliche Lehren, die nicht Jesus im Mittelpunkt haben, unsicher machen. Die ganze Fülle Gottes ist in Jesus. Laßt Euch von niemandem richten, weil ihr bestimmte Dinge esst oder trinkt. Laßt Euch von niemandem richten, weil ihr biblische Feste feiert, das Neumondfest begeht oder den Shabbat feiert. Das sind Dinge, die als ein Schatten auf die Erfüllung, auf Jesus zeigen. Ich sehe hier keinen Vers, der gegen den Shabbat spricht oder der aussagen würde, er wäre abgeschafft. Es sei denn, man interpretiert das hinein. Wieder einmal wird hier auf einem einzigen Vers eine Lehre aufgebaut, die schon allein deshalb fragwürdig ist, weil sie der Gesamtaussage der Schriften widerspricht.





Bibelquiz / Umfrage
Bitte einloggen, um bei Bibelquiz oder Umfrage mitzumachen! Login
Suche

Frage: kurz und bündig erklärt
Bücher & CD
Yeshua.at unterstützen

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine monatliche Spende!

Entweder direkt online:

Jetzt online spenden

oder mit Kontonummer:

Bankkonto: Helmut Leinfellner
IBAN: AT23 1200 0007 3127 8685
BIC: BKAUATWW

oder mit PayPal:

Mit PayPal spenden Über PayPal spenden


Herzlichen Dank!

© 1996 - 2024 Yeshua.at · Ja oder Nein? · Impressum · Datenschutz · Copyright · Login
י ש ו ע    ה מ ש י ח