Frage: Können Juden an Jesus glauben?

Antwort:

Zuerst ist es gut zu sehen, dass Jesus ein Jude ist. Das Neue Testament öffnet mit den Worten, dass Er der Sohn Davids, der Sohn Abrahams war. Sein Name ist Yeshua, ein hebräischer Name. Seine Lehren waren ganz in Übereinstimmung mit der Torah. Sein Titel "Christus" ist nur die griechische Form des hebräisches Wortes "Mashiach", zu Deutsch "Messias".

Seine Jünger waren Juden. Auch in den ersten Jahren nach Yeshuas Auferstehung von den Toten waren alle Seine Nachfolger Juden. Ja, im ersten Jahrhundert war die Frage ganz anders: nachdem Yeshua und Seine Lehre vollkommen jüdisch sind, können Nichtjuden an Ihn glauben? Nach einer Reihe von Ereignisse im Laufe der letzten ca. 2.000 Jahre ist heute die Frage "Können Juden an Yeshua glauben".

Natürlich können sie das. Es gibt durch die Geschichte hindurch viele Beispiele von Juden, die an Yeshua als Messias geglaubt haben. Angefangen von den ersten Jüngern, über Rabbis, bis heute, wo es mindestens 200.000 messianische Juden auf der ganzen Welt gibt.





Bibelquiz / Umfrage
Ab welchem Alter soll die Gemeinde für Witwen sorgen? (51 Antworten)






Suche

Bücher & CD
Yeshua.at unterstützen
Hier können Sie unsere Arbeit durch eine monatliche Spende unterstützen!

Bankkonto: Helmut Leinfellner
IBAN: AT23 1200 0007 3127 8685
BIC: BKAUATWW

oder mit PayPal Mit PayPal spenden

Über PayPal spenden


Herzlichen Dank!
© 1996 - 2021 Yeshua.at · Ja oder Nein? · Yes or No? · Impressum · Datenschutz · Copyright · Login
י ש ו ע    ה מ ש י ח