Matt 25:1-13
Dann wird das Himmelreich zehn Jungfrauen gleichen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegenzogen. Fünf von ihnen waren töricht und fünf waren klug. Die Törichten nahmen nämlich zwar ihre Lampen, aber kein Öl mit sich. Die Klugen dagegen nahmen zu ihren Lampen auch Öl in Gefäßen mit. Und als der Bräutigam auf sich warten ließ, nickten alle ein und schliefen. Und um Mitternacht erscholl der Ruf: Siehe, der Bräutigam ist gekommen! Kommt heraus, ihm zu begegnen! Da standen alle jene Jungfrauen auf und machten ihre Lampen zurecht. Und die Törichten sprachen zu den Klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen gehen aus. Aber die Klugen antworteten und sagten zu ihnen: Nein. Es könnte für uns und euch nicht reichen. Geht lieber zu den Verkäufern und kauft euch Öl für euch selbst. Und während sie zum Einkaufen gingen, kam der Bräutigam. Und die. die bereit waren, gingen mit ihm zur Hochzeit hinein, und die Tür wurde verschlossen. Und später kamen auch die übrigen Jungfrauen und riefen: Mein Herr, mein Herr, mach uns auf! Aber er antwortete: Amen, ich sage euch: Ich kenne euch nicht. Seid also wachsam! Denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde wenn der Menschensohn kommt.