Eph 2:11-20
Deshalb denkt daran, dass ihr, einst (aus den) Nationen dem Fleisch nach 'Unbeschnittene' genannt von der sogenannten 'Beschneidung', die im Fleisch mit Händen geschiehtzu jener Zeit ohne Messias wart, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und Fremdlinge hinsichtlich der Bündnisse der Verheißung; und ihr hattet keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt.Jetzt aber, in Messias Jesus, seid ihr, die ihr einst fern wart, durch das Blut des Messias nahe geworden.Denn er ist unser Friede. Er hat aus beiden eins gemacht und die Zwischenwand der Umzäunung,die Feindschaft, in seinem Fleisch abgebrochen.Er hat das Gesetz der Gebote in Satzungen beseitigt, um die zwei - Frieden stiftend - in sich selbst zu einem neuen Menschen zu schaffenund die beiden in einem Leib mit Gott zu versöhnen durch das Kreuz, durch das er die Feindschaft getötet hat.Und er kam und hat Frieden verkündigt euch, den Fernen, und Frieden den Nahen.Denn durch ihn haben wir beide durch einen Geist den Zugang zum Vater.So seid ihr nun nicht mehr Fremde und Nichtbürger, sondern ihr seid Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.(Ihr seid) aufgebaut auf der Grundlage der Apostel und Propheten, wobei Messias Jesus selbst Eckstein ist.