Apg 10:10-18
Und er wurde hungrig und wollte essen. Und während sie ihm zubereiteten, kam eine Verzückung über ihn. Und er sah den Himmel geöffnet und ein Gewand, an vier Zipfeln gehalten, und es war gleich einem großen, leinenen Tuch, und es wurde vom Himmel auf die Erde herabgelassen. Und darin waren allerlei vierfüßige und kriechende Tiere der Erde und Vögel des Himmels. {Gen 9:2-3; Lev 11} Und eine Stimme erging an ihn: Steh auf, Simon, schlachte und iss! Und Petrus sagte: Niemals, mein Herr, denn ich habe nie irgendetwas Unheiliges und Unreines gegessen. {Lev 11} Und wieder erging eine Stimme zum zweiten Mal an ihn: Was Gott gereinigt hat, mach du nicht unheilig! {Gen 9:2-3} Und dies geschah dreimal, und das Gewand wurde in den Himmel hinaufgenommen. Und während Petrus bei sich selbst überlegte, was diese Erscheinung, die er gesehen hatte, bedeutete, (siehe,) kamen jene Männer, die von Kornelius gesandt waren, an und sie fragten nach dem Haus des Simon. Und sie kamen und standen vor dem Tor. Und sie riefen dorthin und fragten: Hält sich Simon mit dem Beinamen Petrus dort auf?